Radfahren

WEINLAGEN

Über die Hänge des idyllischen unteren Ruwertals erstreckt sich der mit annähernd 200 Hektar kleinste Bereich des Weinanbaugebietes Mosel. Ein landschaftliches und önologisches Kleinod im wahrsten Sinne des Wortes. Ca. 90% der fast ausschließlich sonnenverwöhnten Steillagen werden mit der Riesling-Rebe bestockt – einen höheren Anteil gibt es nirgendwo.

Das besondere Klima an der Ruwer macht es möglich: eine längere Vegetationsperiode durch niedrigere Durchschnittstemperaturen als an der Mosel und positiver Stress für die Reben durch stärkere Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht führen zu der legendären Spritzigkeit und Eleganz der Ruwer-Rieslinge.

Weltberühmte Top-Lagen wie Kaseler Nies´chen, Karthäuserhofberg oder Maximin Grünhäuser Abtsberg sind Musik in den Ohren von Weinkennern rund um den Globus.

Die Weinlandschaft Ruwertal hat eine Weinbaufläche von ca. 200 ha, auf denen jährlich die Reben für rund 2 Mio. Flaschen Wein geerntet werden. Dies ist eine vergleichsweise geringe Menge. Doch der Kenner weiß den edlen Riesling-Tropfen von der Ruwer sehr zu schätzen.

Bei den einzelnen Ortschaften im Ruwertal befinden sich folgende Weinlagen:

Waldrach:

Krone, Meisenberg, Laurentiusberg, Ehrenberg, Sonnenberg, Jesuitengarten

Kasel:

Herrenberg, Hitzlay, Nies'chen, Kehrnagel, Dominikanerberg, Timpert

Mertesdorf:

Herrenberg, Johannisberg, (Lorenzhof) Felslay, Mäuerchen, Maximin Grünhaus Herrenberg, Maximin Grünhaus Bruderberg, Maximin Grünhaus Abtsberg

Trier-Ruwer, Eitelsbach:

Sonnenberg, Marienholz, Maximiner, Domherrenberg, Karthäuserhofberg

Riveris:

Heiligenhäuschen

Sommerau:

Schloßberg

Morscheid:

Heiligenhäuschen